Hochschule für Musik und Tanz Köln

Impressum & Datenschutzerklärung

Redaktion

Dr. Heike Sauer, Stabsstelle für Kommunikation und Fundraising
TelefonNr.: 0221/912818-105
E-Mail: heike.sauer@hfmt-koeln.de

Webmaster

webmaster(at)hfmt-koeln(dot)de
 
Konzeption und Design

syntax design, Köln

Technische Umsetzung

Databay AG, Aachen

Fotographie

Christian Nielinger und Horst Schmeck

Impressum

Verantwortlicher Anbieter der Inhalte dieser Website im Sinne des Teledienstgesetzes (TDG) ist die Hochschule für Musik und Tanz Köln, Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln, gesetzlich vertreten durch die Kanzlerin, Marion Steffen.

Verantwortlicher Redakteur für die Planung, Realisierung und Betreuung der Internetinhalte der Domain ist Dr. Heike Sauer.

Rechtlicher Hinweis

Etwaige genannte oder abgebildete Logos & Marken sind eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer! Eine Vervielfältigung, der auf diesen Seiten angebotenen Dateien und Texte, auf ein jegliches Medium bedarf der direkten oder konkludenten Genehmigung durch die Autoren. Die Darstellung einer Seite aus diesem Dienst in dem Frame einer fremden Seite oder das Darstellen von Inhalten dieses Dienstes als eigene Information ist grundsätzlich untersagt. Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.
Erklärung

Bei den externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Die Hochschule für Musik Köln ist als Inhaltsanbieter für die eigenen Inhalte, die sie zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise (Links) auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Für diese fremden Inhalte ist die Hochschule für Musik Köln nur dann verantwortlich, wenn von ihnen (d.h. auch von einem rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhalt) positive Kenntnis vorliegt und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern (§5 Abs.2 TDG). Bei Links handelt es sich allerdings stets um lebende (dynamische) Verweisungen. Die Hochschule für Musik Köln hat bei der erstmaligen Verknüpfung zwar den fremden Inhalt daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Der Inhaltsanbieter ist aber nach dem TDG nicht dazu verpflichtet, die Inhalte, auf die er in seinem Angebot verweist, ständig auf Veränderungen zu überprüfen, die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten. Erst wenn er feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, daß ein konkretes Angebot, zu dem er einen Link bereitgestellt hat, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird er den Verweis auf dieses Angebot aufheben, soweit ihm dies technisch möglich und zumutbar ist. Die technische Möglichkeit und Zumutbarkeit wird nicht dadurch beeinflußt, daß auch nach Unterbindung des Zugriffs von der Hochschule für Musik Köln von anderen Servern aus auf das rechtswidrige oder strafbare Angebot zugegriffen werden kann.

Salvatorische Klausel

Sollte aus irgendwelchen Gründen eine der vorstehenden Bedingungen ungültig sein, so wird die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen davon nicht berührt. Diesen Disclaimer verwenden wir hier unter Anderem mit freundlicher Genehmigung des Datenschutzbeauftragten Berlin, von dessen Website wir ihn für unsere Zwecke abgeleitet haben und der ihn jedem, der ihn gerne verwenden möchte, ebenfalls zur Verfügung stellt.
Datenschutzerklärung
Im Folgenden informieren wir Sie als Besucherin oder Besucher unseres Internetauftritts über die Verarbeitung personenbezogener Daten auf den Internetseiten der HfMT Köln. Sie erhalten die nach Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und Datenschutzgesetz NRW erforderlichen Informationen. Hinsichtlich der im Folgenden verwendeten Begriffe verweisen wir auf Art. 4 DSGVO. Ganz allgemein sind personenbezogene Daten alle Informationen, mit deren Hilfe eine Person identifiziert werden kann, wie zum Beispiel die IP-Adresse.
Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen und der Datenschutzbeauftragten

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher ist die

Hochschule für Musik und Tanz Köln
Unter Krahnenbäumen 87 50668 Köln
Telefon: +49 (0) 221/28380-0

Die Hochschule für Musik und Tanz Köln ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird durch ihren Rektor, aktuell Prof. Dr. Heinz Geuen, gesetzlich vertreten.

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragte
Hochschule für Musik und Tanz Köln
Unter Krahnenbäumen 87
50668 Köln
Tel. +49 221 912818-114

Die behördliche Datenschutzbeauftragte erreichen Sie postalisch oben angegebener Adresse und per E-Mail unter datenschutz(at)hfmt-koeln(dot)de.

Für die jeweiligen Lehrinhalte und die Datenverarbeitung in den ILIAS Kursen sind die jeweiligen Lehrenden bzw. ILIAS-Kursadministratoren fachliche Ansprechpartner*innen.
Allgemeine Informationen zur Datenverwendung auf den Internetseiten
Die Hochschule erhebt und speichert automatisch in den Protokolldateien des Web-Servers Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind:
  • Browsertyp und -version
  • Rechnername oder IP-Adresse des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Anfrage an den Server
  • angefragte Web-Seite
Diese Daten sind für die Auslieferung der Internetseite und damit die Sichtbarkeit der Inhalte unerlässlich. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. e. DSGVO i.V.m. § 3 Abs. 1 und 3 KunstHG NRW.

Außerdem werden diese Daten für Sicherungszwecke sowie zur Optimierung des Internetangebotes ausgewertet. Es erfolgt keine personenbezogene Auswertung oder Profilbildung. Die genannten Daten werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.
Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.
Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung innerhalb ILIAS
ILIAS ist eine internetbasierte Lernplattform zum Zweck der Bereitstellung von E-Learning-Angeboten wie insbesondere der Ablage von Lehrmaterialien, Prüfungsmodulen oder Studiumsmaterialien inkl. E-Portfolios, sowie zur Kommunikation und Zusammenarbeit von Lehrenden und Lernenden, auch im Rahmen von Projekten in Lehre und Forschung.

Für Studierende und Beschäftigte erfolgt die Nutzung von ILIAS einschließlich der Datenverarbeitung i.d.R. verpflichtend im Rahmen der gesetzlichen Aufgabenerfüllung der Universität (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe e DSGVO i.V.m. § 3 Abs. 1 KunstHG NRW). In allen anderen Fällen, insbesondere bei Gästen, erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a DSGVO). Es erfolgt keine personenbezogene Auswertung oder Profilbildung.
Dauer der Speicherung
Alle personenbezogenen Daten zu einem Benutzerkonto inkl. selbst abgelegter Dateien werden entweder auf Anforderung der betroffenen Person gelöscht, sofern keine Benutzungspflicht der Löschung entgegensteht, oder automatisiert nach zwei Jahren beginnend mit letztmaliger Anmeldung am System.

Bei Benutzeraktivitäten (z.B. Forenbeiträge oder Emails) wird die Benutzerkennung anonymisiert, nicht jedoch der Inhalt der Aktivität. Diese Inhalte werden von den Kursverantwortlichen gemeinsam mit den ganzen Kursobjekten gelöscht.
Übermittlung an Dritte
Daten, die im Rahmen der ILIAS Lernplattform verarbeitet werden, übermitteln wir grundsätzlich nicht an Dritte, sondern verarbeiten sie auf hochschuleigenen Servern. Zugriff auf das System hat zum Zweck der Unterstützung beim Betrieb der technischen Infrastruktur die Firma Databay AG, Würselen www.databay.de als weisungsgebundener Auftragsverarbeiter.

Es werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten in Länder außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums und assoziierter Länder übermittelt (kein „Drittlandtransfer“).
Sofern dies erforderlich sein sollte, informieren wir Sie gesondert.
Ihre Rechte
Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber der Hochschule als Verantwortlichem zu:
  • Gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über
    • die Verarbeitungszwecke,
    • die Kategorie der personenbezogenen Daten,
    • die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden,
    • die geplante Speicherdauer,
    • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch,
    • das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.
  • Gemäß Art. 16 DSGVO können Sie unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Gemäß Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • Gemäß Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DS.GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.
  • Gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie bei Vorliegen weiterer Voraussetzungen das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.
  • Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, sofern sie auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und die Daten gelöscht werden.
  • Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie ein Beschwerderecht bei einer
    Datenschutzaufsichtsbehörde, zum Beispiel bei der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf; E-Mail-Adresse: poststelle[aet]ldi.nrw.de).
Weitere Informationen zum Datenschutz
Die Hochschule stellt Hochschulangehörigen weitere Informationen zum Datenschutz zur Verfügung, die nach erfolgreicher Authentifizierung hier auf ILIAS im Magazin einsehbar sind. Sie finden dort detaillierte Informationen zu den elektronischen Diensten der Hochschule.